Berufskraftfahrerseminare

 für Bus und LKW Fahrer

Ab 2006 ist das Berufskarftfahrer- Qualifikationsgesetz (BKrFQG) in Kraft getreten. Es basiert auf der EG-Richtlinie 2003/59 und regelt die Aus- und Weiterbildung von Berufskraftfahrern.

Das BKrFQG bedeutet für alle gewerbliche Berufskraftfahrer grundlegende Veränderungen in der Ausbildung. Jeder der seine Führerscheinprüfung der Klassen C1, C1E, C oder CE am 10 September 2009 oder später abgelegt hat, benötigt zur gewerblichen Nutzung seines Führerscheins eine Grundqualifikation. Diese endet mit einer Prüfung bei der IHK. Nach bestandener Prüfung ist man dazu berechtigt, den Berufstitel "Berufskraftfahrer" zu führen und bekommt in seinen Führerschein die Kennziffer "95" (Berufskraftfahrer) eingetragen.

Sämtliche Führerscheinbesitzer (C1, C1E, C, CE), die Ihre Prüfung vor dem 10. September 2009 abgelegt haben, erhalten automatisch in Ihrem Führerschein die Kennziffer "95" (Berufskraftfahrer).

Um gewerblich Güter zu befördern benötigt man ab 2014 in seinem Führerschein den Nachweis der Berufskraftfahrerausbildung (Kennziffer 95). Um diese Berufskraftfahrerausbildung aufrecht zu erhalten benötigt der Kraftfahrer eine 35 stündige Fortbildung, die er ab 2014 alle fünf Jahre bei der zuständigen Führerscheinstelle vorzeigen muss.

Und nun den Sachverhalt an zwei Beispielen verdeutlicht:

Beispiel 1:

Ein Kraftfahrer hat 01.01.2000 seine LKW Prüfung erfolgreich abgelegt. Da er seine Prüfung vor dem 10. September 2009 abgelegt hat, ist er automatisch Berufskraftfahrer. Allerdings muss er um diese aufrecht zu erhalten erstmalig 2014 seine 35 Stunden Fortbildung und anschließend alle 5 Jahre 35 Stunden Fortbildung nachweisen

Beispiel 2:

Ein Kraftfahrer hat am 01.01.2010 seine LKW Prüfung erfolgreich agbelegt. In diesem Beispiel, hat er die Prüfung nach dem 10. September 2009 abgelegt, was bedeutet, dass er um die Berufsbezeichnung "Berufskraftfahrer" zu tragen zunächst eine Ausbildung mit anschließender Prüfung bei der IHK erfolgreich absolvieren muss. Danach muss er ebenfalls alle 5 Jahre 35 Stunden Fortbildung nachweisen.

  

Kosten

die Kosten belaufen sich auf 89 € pro Person/ Tag


Termine

die Kurse finden jeweils ab 8:00 Uhr statt. Anmeldung ist erforderlich.

 

Dienstag  bis Samstag   21. bis 25.02.17   BKF-Woche (Module 1 bis 5)
Samstag 25.02.2017 Ladungssicherung optimieren ( M5)
Samstag 01.04.2017 Kontrollgeräte und Sozialvorschriften (M2)
Samstag 29.04.2017 Sicherheit im Fokus (M3)
Samstag 20.05.2017 Der Kunde im Mittelpunkt (M4)
Samstag 19.08.2017 Eco- Training (M1)
Dienstag bis Samstag 05. bis 09.09.17 BKF-Woche (Module 1 bis 5)

 

weitere Informationen erhalten Sie sowohl telefonisch unter 06071-1771 als auch persönlich bei uns in der Fahrschule.

 

loading
loading