Die Führerscheinklassen

Die Benennung der Fahrerlaubnisklassen nach dem Schema A, B, C, D, E ist nun grundsätzlich in der Europäischen Union einheitlich. Das deutsche Zahlensystem wurde also aufgegeben, es sind jedoch weiterhin nationale Sonderklassen und Einschränkungen in jedem EU-Land zulässig.

Es folgt die "Grobstruktur" mit einigen Merkhilfen:

  • A bedeutet Motorrad; früher Klasse 1
  • B bedeutet Pkw; früher Klasse 3
  • C bedeutet Lkw; früher Klasse 2
  • D bedeutet Bus; früher KOM-Schein
  • E bedeutet Anhänger; Anhängerklassen gab es früher nicht

Sie vermissen die Mofas? Für Mofas gibt es keinen eigenen Führerschein; hier erwirbt man lediglich eine so genannte Prüfbescheinigung.

Fotolia_Fuehrerschein.350x197-crop.jpg
loading
loading